PolterApp Version 2.6

Mit dem aktuellen Update der PolterApp bekommen die Nutzer wieder die Möglichkeit Einträge aus der Sektionstabelle zu löschen, was unter iOS 12 plötzlich nicht mehr ging. Die PolterApp wurde auch im Kern etwas überarbeitet, bzw. optimiert, so dass die App nun weniger Speicher bei der Installation benötigt.

PolterApp Versionen 2.4 – 2.5

Die letzten zwei Updates der PolterApp enthalten eine Reihe an Fehlerbehebungen. Insbesondere wurden die lästigen App-Abstürze beim schnellen Umschalten zwischen den Polter-Daten-Reitern behoben. Außerdem wurden alle Third-Party Komponenten, welche Bestandteile der PolterApp sind, auf den letzen Stand gebracht. Insbesondere Goolge-Maps.

PolterApp Version 2.3

Knapp eine Woche später gibt es das nächste Update der PolterApp. Neu in Version 2.3 ist die Möglichkeit die Stückzahl bei der Erfassung eines Stammes anzugeben. Damit ist es nun möglich aus dem durchschnittlichen Durchmesser und der  Stückzahl die Holzmenge in Festmeter berechnen zu lassen.

PolterApp Version 2.2

Die Roadmap für 2018 wird konsequent abgearbeitet. Mit der neuen Version der PolterApp bekommen die Nutzer nun die Möglichkeit erfasste Polter-Daten im .csv Format zu exportieren. Die generierte .csv Datei kann aus der PolterApp heraus entweder an andere Apps übergeben oder direkt per Email verschickt werden. Des weiteren wurden in der App einige Kleinigkeiten behoben, wie etwa Plus-Symbol bei der Sektionsvermessung, Layout auf den älteren iPhone Modellen etc.

PolterApp Version 2.1

In der neuen Version der PolterApp wurde die Einzelstamm-Erfassungsmaske um ein zusätzliches Attribut Rindenabzug erweitert. Das neue Attribut läßt sich mit dem Switch-Element aktivieren und deaktivieren je nachdem ob es bei der Volumenberechnung berücksichtigt werden soll oder nicht. Was an der Stelle noch fehlt ist die automatische Berechnung des Rindenabzugs abhängig vom Baumart. Diese Berechnung ist allerdings vom Bundesland zum Bundesland unterschiedlich, deswegen bleibt dieses Eingabefeld erstmal zur freien Zahlenangabe.

 

Als nächstes ist CSV Export Funktion der Polterdaten an der Reihe. Diese “Baustelle” befindet sich in den letzten Zügen und wird zeitnah abgeschloßen. Mit dem nächsten Update der PolterApp ist in 2-3 Wochen zu rechnen.

PolterApp: neue Funktionen 2018

Neues Jahr beginnt! Neue Vorsätze, Verbesserungen, Ziele, Veränderungen – all das erwartet die PolterApp auch in 2018. Wie auch die Jahre davor wird in 2018 das bewährte Model “Nutzerfeedback – neue Funktionen” gefahren. Es hat sich als besonders effizient erwiesen, gezielt die Sachen umzusetzen, die aktiv von Nutzern gefragt werden. Da in letzter Zeit besonders viel Anfragen von “durchschnittlichen” Waldbesitzern kommen, werden die Enterprise Features der PolterApp erst mal runterpriorisiert. Insbesondere Holzdatenexport im ELDAT-Format, Synchronisationsschnittstellen mit anderen Systemen wie z.B. proforst von GISCON, Geomail von forstware etc. werden auf kleiner Flamme gekocht bis diese Funktionen wirklich gebraucht werden.

Dafür starten wir ins neue Jahr mit folgenden neuen Features:

  • Rindenabzug bei Einzelstammerfassung
  • Automatische Berechnung des Rindenabzugs in Abhängigkeit von Baumart und Stärkenklasse
  • Holzdaten-Export im einfachen CSV Format

Die Neuerungen werden voraussichtlich gegen Ende Januar – Mitte Februar veröffentlicht.

 

PolterApp Version 2.0

Seit gestern kann die neue Version der PolterApp aus dem App-Store installiert werden. Das Design der PolterApp wurde überarbeitet und an iOS 11 angepasst. Oben links auf der Polter-Liste gibt es jetzt einen Settings-Button. Aktuell ist es möglich darüber eine Email an Entwickler zu verschicken,  Bewertung für die App abzugeben und die Neuerungen anzuschauen. Was auch neu ist und was allerdings den deutschsprachigen Nutzern nicht sofort auffällt, ist dass die PolterApp ins Englische übersetzt wurde! Ab jetzt ist die PolterApp überall auf der Welt erhältlich.

 

Testphase wird am 30.04.2017 abgeschlossen

Die PolterApp ist nun seit knapp 9 Monaten im App-Store. Sie wurde inzwischen mehrere Hundertmale installiert und wird täglich in verschiedenen Forstbetrieben eingesetzt. Diejenigen Nutzer, die am Beta-Testing aktiv teilgenommen hatten, haben einen großen Beitrag an die Entwicklung der App geleistet. Dank der engen Zusammenarbeit ist ein stabiler Stand erreicht worden, der auch funktional alle Basis-Bedürfnisse der täglichen Arbeit abdeckt. Damit kann die Beta-Phase als erfolgreich bezeichnet werden und wird damit am 30.04.2017 abgeschlossen.

Wie geht es nun weiter? Damit die PolterApp auch weiterhin entwickelt werden kann, wird die App ab dem 01.05.2017 kostenpflichtig zu einem fairen einmaligen Preis von 27,99 Euro angeboten. Das betrifft nur die Neu-Käufe. Alle Beta-Tester, die PolterApp auf ihrem Device haben, müssen nichts tun und nichts zahlen. Wurde die App ein mal kostenlos installiert bleibt sie und die zukünftigen Updates absolut kostenlos. Daher ein Tipp an die PolterApp-Nutzer und potenzielle Interessenten: bis zum 30.04.2017 bleibt noch Zeit die App kostenlos zu erwerben.

PolterApp Version 1.11

Die neue Version der PolterApp stellt ein Hotfix für die Kartennutzung dar. Der Schlüssel für die Nutzung der Google-Maps war abgelaufen und musste erneuert werden. Es ist nun wieder möglich eigene Position und Positionen der erfassten Polter auf der Karte sehen.